In der Schweiz allein werden rund 2 Millionen Tonnen Essen pro Jahr weggeworfen. HITZBERGER hat sich in Zusammenarbeit mit der kostenlosen App «Too Good To Go» diesem Thema angenommen und setzt sich für Lebensmittelrettung ein. Ab sofort bietet das Unternehmen übrig gebliebene Lebensmittel vergünstigt über die kostenlose App an.

Lebensmittelverschwendung hat enorme Auswirkungen auf die Umwelt, denn die Produktion der Lebensmittel, die verloren gehen, verursacht in der Schweiz die gleiche Menge an CO2 wie 36% aller Autos. Weitere negative Auswirkungen sind unnötige Landnutzung, Wasserverschwendung und erhöhte Preise der Nahrungsmittel.
HITZBERGER hat sich gemeinsam mit dem Start-up «Too Good To Go» dieser Thematik angenommen. Unsere überproduzierten Lebensmittel können nun über die kostenlose App zu einem reduzierten Preis bezogen werden. Die Nutzung ist denkbar einfach: Die Nutzer bestellen und bezahlen via App, holen das Essen vor Betriebsschluss ab und lassen sich überraschen von der bunten Vielfalt des Angebots. So können noch frische, übrige Lebensmittel unkompliziert verkauft werden. HITZBERGER bietet nach erfolgreichem Abschluss der Pilotphase ab sofort im Zürcher Hauptbahnhof (Take Aways Halle Landesmuseum, Halle Löwenstrasse, Passage Sihlquai), im Bahnhof Hardbrücke sowie im Bahnhof Bern sein überschüssiges Essen zum Preis von 7.90.- Franken statt 24.- Franken an.