Denn wir haben nur die eine Erde…

Ein wichtiger Grundstein des HITZBERGER-Konzepts ist der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt, und zwar rundum.

…angefangen beim Einkauf
Wir verwenden wann immer sinnvoll frische Zutaten aus biologischer Landwirtschaft. Unsere Kaffeebohnen entstammen zudem aus fairem Handel.

…über den nachhaltigen Betrieb unserer Infrastruktur
Für unsere Betriebe beziehen wir Ökostrom, unsere eigens entworfenen roten Lampen sind mit Stromspar-Birnen ausgestattet und für unsere Mailserver setzen wir „Grüne IT“ ein. Dank Wasserspar-Aufsätzen in unseren Brünnelis reduzieren wir den Wasserverbrauch.

…bis hin zum Abfall
Unser Verpackungsmaterial (vom Becher, der Salatschale, über Besteck, Teller bis hin zum Röhrli) ist alles aus pflanzlicher Herkunft und 100% kompostierbar. Dank unseren eigens entwickelten Rückgabemöbel ist der Recycling-Anteil hoch: PET-Flaschen werden separat eingesammelt, ebenso die kompostierbaren Verpackungen. Sie werden zur Vergärungsanlage gebracht, wo sie nach 2-3 Monaten entweder Erde sind, als Dünger und Biogas-Treibstoff dienen oder mittels Fernwärme Wohnhäuser heizen.

Für diese ökologische Innovation im Fastfoodbereich wurden wir für den MILESTONE-Preis 2010 in der Kategorie Nachhaltigkeit nominiert. zum Film